Verzeichnis der Veröffentlichungen – List of Publications

1 Bücher – Books

(1) Wittkowski, J. (1978). Tod und Sterben – Ergebnisse der Thanatopsychologie. Heidelberg: Quelle & Meyer.

(2) Gösslbauer, J. P., Keller, J. A. & Wittkowski, J. (Hrsg.) (1981). Brennpunkte der Psychologie. Festschrift für Prof. Dr. W. Arnold. München: Olzog.

(3) Wittkowski, J. (1990). Psychologie des Todes. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

(4) Wittkowski, J. (1994). Das Interview in der Psychologie. Interviewtechnik und Codierung von Interviewmaterial. Opladen: Westdeutscher Verlag.

(5) Wittkowski, J. (Hrsg.) (2003). Sterben, Tod und Trauer. Grundlagen – Methoden – Anwendungsfelder. Stuttgart: Kohlhammer.

(6) Wittkowski, J. & Seitz, W. (2004). Praxis der verkehrspsychologischen Eignungsbegutachtung. Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung alkoholauffälliger Kraftfahrer. Stuttgart: Kohlhammer.

(7) Wittkowski, J. & Schröder, Chr. (Hrsg.) (2008). Angemessene Betreuung am Ende des Lebens – Barrieren und Möglichkeiten zu ihrer Überwindung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

(8) Wittkowski, J. & Strenge, H. (Hrsg.) (2011). Warum der Tod kein Sterben kennt. Neue Einsichten zu unserer Lebenszeit. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

2 Testverfahren – Assessment instruments

(9) Wittkowski, J. (1996). Fragebogeninventar zur mehrdimensionalen Erfassung des Erlebens gegenüber Sterben und Tod (FIMEST). Handanweisung. Göttingen: Hogrefe.

(10) Wittkowski, J. (2013). Würzburger Trauerinventar (WüTi). Mehrdimensionale Erfassung des Verlusterlebens. Handanweisung. Göttingen: Hogrefe.

3 Beiträge in Sammelwerken – Chapters to edited books

(11) Wittkowski, J. (1980). Zur Bedeutung der Todesthematik in der zweiten Lebenshälfte. In R. K. Silbereisen (Hrsg.), Bericht über die 5. Tagung Entwicklungspsychologie (S. 238-240). Berlin: TUB-Dokumentation.

(12) Wittkowski, J. (1981). Möglichkeiten und Grenzen psychologischer Diagnostik im Strafvollzug. In E. G. Wehner (Hrsg.), Psychodiagnostik in Theorie und Praxis (S. 104-132). Bern: Lang-Verlag.

(13) Wittkowski, J. (1981). Zur Psychologie des Todes – gegenwärtiger Stand und zukünftige Perspektiven. In W. Michaelis (Hrsg.), Bericht über den 32. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 1980 in Zürich (S. 729-735). Göttingen: Hogrefe.

(14) Wittkowski, J. (1984). Theoretische und methodologische Probleme der Thanatopsychologie. In J. Howe & R. Ochsmann (Hrsg.), Tod – Sterben – Trauer. Bericht über die 1. Tagung zur Thanato-Psychologie vom 4.-6. November 1982 in Vechta (S. 27-35). Frankfurt/M.: Klotz-Verlag.

(15) Wittkowski, J. (1984). Interpersonal relationships and psychological well-being in middle-aged persons. In P. K. Robinson, J. Livingston & J. E. Birren. (Eds.), Aging and Technological Advances (pp. 253-254). New York: Plenum Press.

(16) Wittkowski, J. (1990). Konstanz und Veränderung der Zukunftsperspektive im mittleren Erwachsenenalter. In E. Baumgartner, H.-P. Trolldenier & F.-Ch. Sauter (Hrsg.), Ich und Gruppe. Beiträge der Ichpsychologie, Sozialpsychologie, Pädagogischen Psychologie und Philosophischen Anthropologie. Gedenkschrift für Heinz A. Müller (S. 61-71). Göttingen: Hogrefe.

(17) Wittkowski, J. (1991). Der aktuelle Forschungsstand der Psychologie des Todes – eine Zwischenbilanz. In D. Frey (Hrsg.), Bericht über den 37. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Kiel 1990, Bd. 2 (S. 492-497). Göttingen: Hogrefe.

(18) Wittkowski, J. (1993). Die psycho-soziale Betreuung Sterbender: Konzepte, Verfahrensweisen und Ergebnisse zur Effizienzkontrolle. In F. Baumgärtel & K.-F. Wilker (Hrsg.), Klinische Psychologie im Spiegel ihrer Praxis (S. 215-220). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

(19) Wittkowski, J. (1997). Sterbebegleitung – Auf dem Weg zur Integration in alle sozialen und gesellschaftlichen Bereiche. In Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Hospizbewegung in NRW – Neue Wege in der Sterbebegleitung. Dokumentation der Fachtagung am 5. Juli 1995 in Bochum (S. 33-48). Düsseldorf.

(20) Wittkowski, J. (1997). Neuere Forschungsergebnisse zum Rorschachtest und seinen Modifikationen. In H. Mandl (Hrsg.), Bericht über den 40. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in München 1996 (S. 495-500). Göttingen: Hogrefe.

(21) Wittkowski, J. & Kallus, K.W. (1997). Stimmungslage und Erleben gegenüber Sterben und Tod bei ehrenamtlichen Hospizhelfern – Ergebnisse einer Längsschnittuntersuchung. In G. Richardt, G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Beiträge zur Angewandten Psychologie (S. 90-93). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

(22) Wittkowski, J. (2000). Intervention bei Professionellen und Laienhelfern: Umgang mit Sterben, Tod und Trauer(n). In H.-W. Wahl & C. Tesch-Römer (Hrsg.), Angewandte Gerontologie in Schlüsselbegriffen (S. 341-346). Stuttgart: Kohlhammer.

(23) Wittkowski, J. & Rehberger, K. (2000). Quasi-experimentelle Verlaufsstudie zum Erleben und Verhalten Sterbender. In J. Neuser & J. T. De Bruin (Hrsg.), Übergänge: Verbindung und Veränderung im Fokus der Medizinischen Psychologie (S. 117-118). Lengerich: Pabst.

(24) Wittkowski, J. (2001). Erleben und Verhalten bei der Begegnung mit Sterben und Tod – Ergebnisse der Psychologie des Todes. In M. Schlagheck (Hrsg.), Theologie und Psychologie im Dialog über Sterben und Tod (S. 11-46). Paderborn: Bonifatius.

(25) Wittkowski, J. (2001). Psychologische Forschung zum Erleben gegenüber Sterben und Tod: Der Stand der Dinge. In R. Silbereisen & M. Reitzle (Hrsg.), Bericht über den 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Jena 2000 (S. 495-506). Lengerich: Pabst.

(26) Neimeyer, R. A., Moser, R. P. & Wittkowski, J. (2003). Untersuchungsverfahren zur Erfassung der Einstellungen gegenüber Sterben und Tod. In J. Wittkowski (Hrsg.), Sterben, Tod und Trauer. Grundlagen – Methoden – Anwendungsfelder (S. 52-83). Stuttgart: Kohlhammer.

(27) Neimeyer, R. A., Moser, R. P. & Wittkowski, J. (2003). Psychologische Forschung zu Einstellungen gegenüber Sterben und Tod. In J. Wittkowski (Hrsg.), Sterben, Tod und Trauer. Grundlagen – Methoden – Anwendungsfelder (S. 108-131). Stuttgart: Kohlhammer.

(28) Wittkowski, J. (2003). Epilog: Thanatologie heute und morgen. In J. Wittkowski (Hrsg.), Sterben, Tod und Trauer. Grundlagen – Methoden – Anwendungsfelder (S. 269-286). Stuttgart: Kohlhammer.

(29) Wittkowski, J. & Dingerkus, G. (2003). Psychologie in der Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen. In A. Schorr (Hrsg.), Psychologie als Profession. Das Handbuch (S. 546-555). Bern: Huber.

(30) Seitz, W. & Wittkowski, J. (2004). Diagnostische Aufklärung des alkoholauffälligen Fahrens in Gutachten medizinisch-psychologischer Untersuchungsstellen. In B. Schlag (Hrsg.), Verkehrspsychologie. Mobilität – Verkehrssicherheit – Fahrerassistenz (S. 197-217). Lengerich: Pabst.

(31) Wittkowski, J. (2005). Sterben, Tod und Trauern aus medizinpsychologischer Sicht – Überblick über den aktuellen Forschungs- und Kenntnisstand. In F. Balck (Hrsg.), Forschungs- und Anwendungsgebiete der Medizinischen Psychologie (S. 203-212). Heidelberg: Springer.

(32) Wittkowski, J. & Dingerkus, G. (2005). Sterbebegleitung. In D. Frey & C. Graf Hoyos (Hrsg.), Psychologie in Gesellschaft, Kultur und Umwelt. Handbuch (S. 207-213). Weinheim: Beltz.

(33) Wittkowski, J. & Seitz, W. (2005). Merkmale verkehrspsychologischer Eignungsgutachten der medizinisch-psychologischen Untersuchungsstellen. In Sektion Verkehrspsychologie (Hrsg.), Verkehrspsychologie bewegt – Personen, Systeme, Daten. Bericht über den 38. Kongre§ für Verkehrspsychologie 2002 in Regensburg. www.bdp-verkehr.de/aktuell/archiv/kongress2002/index.html.

(34) Wittkowski, J. (2008). Sterben und Trauern: Jenseits der Phasen. In Bürgerinstitut e.V. Frankfurt am Main, Renate Bautsch (Hrsg.), Sterben in der Großstadt. Ein Beitrag zur Hospizgeschichte in Frankfurt am Main (S. 89-103). Frankfurt/M.: Mabuse.

(35) Wittkowski, J. & Schröder, Chr. (2008). Betreuung am Lebensende: Strukturierung des Merkmalsbereichs und ausgewählte empirische Befunde. In J. Wittkowski & Chr. Schröder (Hrsg.), Angemessene Betreuung am Ende des Lebens – Barrieren und Möglichkeiten zu ihrer Überwindung (S. 1-51). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

(36) Schröder, Chr. & Wittkowski, J. (2008). Auf dem Weg zu einer angemesseneren Betreuung am Ende des Lebens. In J. Wittkowski & Chr. Schröder (Hrsg.), Angemessene Betreuung am Ende des Lebens – Barrieren und Möglichkeiten zu ihrer Überwindung (S. 150-190). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

(37) Wittkowski, J. (2009). Sterben, Tod und Verlusterleben. In J. Bengel & M. Jerusalem (Hrsg.), Handbuch der Gesundheitspsychologie und Medizinischen Psychologie (S. 564-574). Göttingen: Hogrefe.

(38) Wittkowski, J. (2009). Einstellungen zum Tod – wie sie sind und wie man ihr Zustandekommen erklären kann. In B. Schwarz-Boenneke (Hrsg.), Leben mit dem Tod. Vorstellungen und Einstellungen zur Lebensgrenze (S. 33-53). Mainz: Akademie des Bistums Mainz.

(39) Wittkowski, J. (2010). Sterben und Tod aus Sicht der Psychologie. In H. Wittwer, A. Frewer & D. Schäfer (Hrsg.), Handbuch Sterben und Tod (S. 50-61). Stuttgart: Metzler.

(40) Wittkowski, J. (2010). Trauer (Psychologie). In H. Wittwer, A. Frewer & D. Schäfer (Hrsg.), Handbuch Sterben und Tod (S. 197-202). Stuttgart: Metzler.

(41) Wittkowski, J. & Strenge, H. (2011). Der kulturgeschichtliche Hintergrund von Sterben und Tod. In J. Wittkowski & H. Strenge (Hrsg.), Warum der Tod kein Sterben kennt. Neue Einsichten zu unserer Lebenszeit (S. 13-28). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

(42) Wittkowski, J. (2011). Sterben – Ende ohne Anfang? In J. Wittkowski & H. Strenge (Hrsg.), Warum der Tod kein Sterben kennt. Neue Einsichten zu unserer Lebenszeit (S. 29-104). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

(43) Lenzen, W., Strenge, H. & Wittkowski, J. (2011). Fragwürdiges zu Sterben und Tod: Psychologische, medizinische und philosophische Perspektiven. In J. Wittkowski & H. Strenge (Hrsg.), Warum der Tod kein Sterben kennt. Neue Einsichten zu unserer Lebenszeit (S. 190-210). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

(44) Strenge, H. & Wittkowski, J. (2011). Zeitgemäße Choreographien bei der Begegnung mit Leben und Tod. In J. Wittkowski & H. Strenge (Hrsg.), Warum der Tod kein Sterben kennt. Neue Einsichten zu unserer Lebenszeit (S. 211-228). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

(45) Wittkowski, J. (2011). Formdeuteverfahren. In M. Amelang, L. Hornke & M. Kersting (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie, Bereich B, Serie II, Band 4 Verfahren zur Persönlichkeitsdiagnostik: Theoretische Grundlagen und Anwendungsprobleme (S. 241-298). Göttingen: Hogrefe.

(46) Wittkowski, J. (2011). Projektive Verfahren. In M. Amelang, L. Hornke & M. Kersting (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie, Bereich B, Serie II, Band 4 Verfahren zur Persönlichkeitsdiagnostik: Theoretische Grundlagen und Anwendungsprobleme (S. 299-410). Göttingen: Hogrefe.

(47) Wittkowski, J. (2012). Zur Psychologie des Sterbens – oder: Was die zeitgenössische Psychologie über das Sterben weiß. In F.-J. Bormann & G. D. Borasio (Hrsg.), Sterben. Dimensionen eines anthropologischen Grundphänomens (S. 50-64). Berlin: De Gruyter.

(48) Wittkowski, J. (2012). Ars moriendi durch Erziehung? Zur Unterrichtung über Sterben, Tod und Trauer. In D. Schäfer, C. Müller-Busch & A. Frewer (Hrsg.), Perspektiven zum Sterben. Auf dem Weg zu einer Ars moriendi nova? (S. 63-75). Stuttgart: Steiner.

(49) Wittkowski, J. (2012). Sterben für alle? Anmerkungen zu dem einleitenden Essay der Herausgeber. In D. Schäfer, C. Müller-Busch & A. Frewer (Hrsg.), Perspektiven zum Sterben. Auf dem Weg zu einer Ars moriendi nova? (S. 185-189). Stuttgart: Steiner.

(50) Wittkowski, J. (2012). Reaktionsformen im Angesicht des absehbaren eigenen Todes. In W. Eckart & U. Anderheiden (Hrsg.), Handbuch Sterben und Menschenwürde, Bd. 1 (S. 579-596). Berlin: De Gruyter.

(51) Wittkowski, J. (2014). Ängste von Betreuungspersonen beim Umgang mit Sterbenden. In T. Hax-Schoppenhorst & A. Kusserow (Hrsg.), Das Angst-Buch für Pflege- und Gesundheitsberufe. Praxishandbuch für die Pflege und Gesundheitsarbeit (S. 153-166). Bern: Huber.

(52) Wittkowski, J. (eingereicht). Portatives Verhalten – Anmerkungen zur Verbreiterung eines vielversprechenden Forschungsgebietes. In W. Hömberg & E. Roloff (Hrsg.), Jahrbuch für Marginalistk V (S. xx-xx). Berlin: Lit Verlag.

4 Beiträge in Lexika und Handwörterbüchern – Contributions to an encyclopedia

(53) Wittkowski, J. (1972). Rahmenartikel „Zeiterleben“. In W. Arnold, H. J. Eysenck & R. Meili (Hrsg.), Lexikon der Psychologie, Bd. 3 (S. 795-797). Freiburg/Br.: Herder.

(54) Wittkowski, J. (1980). Todespsychologie. In R. Asanger & G. Wenninger (Hrsg.), Handwörterbuch des Psychologie (S. 520-524). Weinheim: Beltz.

(55) Wittkowski, J. (1980). Stichworte „Kinderapperzeptionstests“ und „Thanatopsychologie“. In W. Arnold, H. J. Eysenck, & R. Meili (Hrsg.), Lexikon der Psychologie, 2. Aufl. (S. 1959 bzw. 2306). Freiburg/Br.: Herder.

(56) Wittkowski, J. (1988). Thanatopsychologie. In R. Asanger & G. Wenninger (Hrsg.), Handwörterbuch der Psychologie, 4. neubearbeitete Aufl. (S. 789-794). Weinheim: Beltz.

(57) Wittkowski, J. (1994). Hauptstichwort „Sterbebegleitung“. In F. Stimmer (Hrsg.), Lexikon der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit (S. 487-490). München: Oldenbourg.

(58) Wittkowski, J. (2000). Beschreibendes Stichwort „Death Education“. In Lexikon der Psychologie, Bd. 1 (S. 292). Heidelberg: Spektrum Akad. Verlag.

(59) Wittkowski, J. (2001). Beschreibendes Stichwort „Sterbebegleitung“. In Lexikon der Psychologie, Bd. 4 (S. 245). Heidelberg: Spektrum Akad. Verlag.

(60) Wittkowski, J. (2001). Hauptstichwort „Thanatopsychologie“. In Lexikon der Psychologie, Bd. 4 (S. 317-320). Heidelberg: Spektrum Akad. Verlag.

(61) Wittkowski, J. (2013/2015). Überblicksstichwort „Thanatopsychologie“. In Wirtz, M. A. (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie (S. 1550). Bern: Huber.

(62a) Wittkowski, J. (2013/2015). Standardstichwörter „Einstellungen zu Sterben und Tod“, „Entwicklung des Todeskonzepts beim Kind“, „Sterben“, „Unterrichtung über Sterben, Tod und Trauer“, „Trauer(n)“. In Wirtz, M. A. (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Huber.

(62b) Wittkowski, J. (2016). Standardstichwörter „Einstellungen zu Sterben und Tod“, „Todeskonzept beim Kind“, „Sterben“, „Trauer(n)“. In F. Petermann, G. Gründer, M. A. Wirtz & J. Strohmer (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychotherapie und Pharmakotherapie. Bern: Hogrefe.

(63a) Wittkowski, J. (2013/2015). Testbeschreibung „Würzburger Trauerinventar (WüTi)“. In Wirtz, M. A. (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie (S. 1684-1685). Bern: Huber.

(63b) Wittkowski, J. (2016). Testbeschreibung „Würzburger Trauerinventar (WüTi)“. In F. Petermann, G. Gründer, M. A. Wirtz & J. Strohmer (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychotherapie und Pharmakotherapie (S. 934-935). Bern: Hogrefe.

5 Originalarbeiten/Veröffentlichungen in Fachzeitschriften – Articles in journals

(64) Wittkowski, J. & Baumgartner, I. (1977). Religiosität und Einstellung zu Tod und Sterben bei alten Menschen. Zeitschrift für Gerontologie, 10, 61-68.

(65) Durchholz, E., Wittkowski, J. & Swienty, M. (1978). Selbstkonzept im Kontext diverser Leistungs- und Persönlichkeitsvariablen. Schweizerische Zeitschrift für Psychologie und ihre Anwendungen, 37, 44-61.

(66) Wittkowski, J., Wehner, E. G. & Durchholz, E. (1979). Einstellungen zum Sicherheitsgurt im Kontext relevanter Persönlichkeitsvariablen. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 25, 23-28.

(67) Wittkowski, J. & Dacheneder, W. (1980). Neurotizismus und Extraver-sion in der FPI-Kurzform. Diagnostica, 26, 251-261.

(68) Wittkowski, J. (1980). Die Auseinandersetzung mit der Todesthematik – eine Determinante erfolgreichen Alterns? Zeitschrift für Gerontologie, 13, 552-559

(69) Dacheneder, W. & Wittkowski, J. (1981). Testheoretische Merkmale der MPI-Kurzform. Psychologie und Praxis, 25, 33-40.

(70) Wittkowski, J. & Schnell, H. (1981). Strukturen der Todesvorstellung bei 8-14jährigen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 13, 304-311.

(71) Wittkowski, J. & Zobel, M. (1982). Korrelate von Lebenszufriedenheit im mittleren Erwachsenenalter. Zeitschrift für Gerontologie, 15, 259-264.

(72) Wittkowski, J. (1982). Zur diagnostischen Brauchbarkeit der Dogmatismus-Skala von Brengelmann & Brengelmann. Psychologische Beiträge, 24, 47-55.

(73) Wittkowski, J. (1987). Zur Erfassung emotional-motivationaler Merkmale anhand von Interviewmaterial: Darstellung und vorläufige Evaluation einer inhaltsanalytischen Methode. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 8, 57-67.

(74) Wittkowski, J. (1988). Relationships between religiosity and attitudes towards death and dying in a middle-aged sample. Personality and Individual Differences, 9, 307-312.

(75) Wittkowski, J. (1991). Tod und Sterben im Erleben des Menschen. Universitas, 45, 314-322.

(76) Wittkowski, J. (1992). The development of healthy children´s conceptions of death. International Journal of Psychology, 27(3/4), 237.

(77) Wittkowski, J. (1993). Angst vor Sterben und Tod: Zur Beschreibung eines vernachlässigten Konstrukts. Psychomed, 5, 11-15.

(78) Wittkowski, J. (1994). Testbesprechung: Testauswertungsprogramm Rorschach-Test („Rorschach-Diskette“). Diagnostica, 40, 375-381.

(79) Wittkowski, J. (1996). Zum aktuellen Status von Formdeuteverfahren. Diagnostica, 42, 191-219.

(80) Wittkowski, J. (1997). Replik zur Rezension des Rorschach. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 18, 96-99.

(81) Wittkowski, J. (1998). Angst vor Sterben und Tod – von der Empirie zur Theorie. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 19, 71.

(82) Wittkowski, J. (1999). Umgang mit Sterben und Tod: Wie lassen sich die Ergebnisse der Grundlagenforschung in der Praxis umsetzen? Report Psychologie, 24, 114-120.

(83) Lester, D. & Wittkowski, J. (1999). Religiosity and pathology. Psychological Reports, 85, 834.

(84) Wittkowski, J. & Krauß, O. (2000). Konzeption, Inhalte und Methoden deutschsprachiger Kurse für den Umgang mit Schwerstkranken. Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 9, 177-192.

(85) Wittkowski, J. (2001). The construction of the Multidimensional Orientation Toward Dying and Death Inventory (MODDI-F). Death Studies, 25, 479-495.

(86) Wittkowski, J. (2002). Psychologie des Todes: Konzepte, Methoden, Ergebnisse. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 23, 5-29.

(87) Neimeyer, R. A., Moser, R. P. & Wittkowski, J. (2003). Assessing attitudes towards death: Psychometric considerations. Omega, 47, 45-76.

(88) Neimeyer, R. A., Wittkowski, J. & Moser, R. P. (2004). Psychological research on death attitudes: An overview and evaluation. Death Studies, 28, 309-340.

(89) Wittkowski, J., Schröder, C. & Bolm, G. (2004). Die Todesthematik in der Medizinischen Psychologie. Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 13, 109-120.

(90) Wittkowski, J. (2004). Sterben und Trauern: Jenseits der Phasen. Pflegezeitschrift, 57 (12), 2-10.

(91) Wittkowski, J. (2005). Einstellungen zu Sterben und Tod im höheren und hohen Lebensalter. Aspekte der Grundlagenforschung. Zeitschrift für Gerontopsychologie & -psychiatrie, 18, 67-79.

(92a) Wittkowski, J. (2010). Psychische Belastungen von ehrenamtlichen HospizhelferInnen: Stress am Sterbebett? Pflegezeitschrift, 63, 344-346.

(92b) Wittkowski, J. (2010). Stress am Sterbebett? Psychische Belastungen von ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen. NOVAcura, 9/10 | 10, 58-60.

(93) Wittkowski, J., Ho, S. M. Y. & Chan, W. C.-H. (2011). Factor structures of the Multidimensional Orientation Toward Dying and Death Inventory among college students in Hong Kong: A preliminary study. Death Studies, 35, 59-72.

(94) Wittkowski, J., Ho, S. M. Y. & Chan, W. C.-H. (2012). The Chinese version of the Multidimensional Orientation Toward Dying and Death Inventory (MODDI-F/chin): An introduction. Omega, 64, 15-27.

(95) Chan, W. C.-H. & Wittkowski, J. (2011-2012). English adaptation versus mother tongue: Reliability of the English version of MODDI-F administered to Hong Kong Chinese college students. Psychological Reports, 110, 1026-1028.

(96) Wittkowski, J. (2013). Forschung zu Sterben, Tod und Trauern: Die internationale Perspektive. Psychologische Rundschau, 64, 131-141.

(97) Wittkowski, J. (2014-2015). Consensus, dissension, and admiration: Encounters with Robert Kastenbaum and his work. Omega, 70, 133-141 [Gedenkschrift für Robert Kastenbaum]

(98) Wittkowski, J., Doka, K. J., Neimeyer, R. A. & Vallerga, M. (2015). Publication trends in thanatology: An analysis of leading journals. Death Studies, 39, 453-462.

(99) Wittkowski, J. & Scheuchenpflug, R. (2015). Zum Verlauf ‚normalen‘ Trauerns: Verlusterleben in Abhängigkeit von seiner Dauer. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 23, 169-176.

(100) Wittkowski, J. (2016). Coping and attitudes toward dying and death in German adults. Omega – Journal of Death and Dying, 72, 316-339.

(101) Doka, K. J., Neimeyer, R. A., Wittkowski, J., Vallerga, M. & Currelley, L. (2016). Productivity in thanatology: An international analysis. Omega – Journal of Death and Dying, 73, 340-354.

(102) Thompson, N. Allan, J., Carverhill, P. A., Cox, G. R., Davies, B., Doka, K., Granek, L., Harris, D., Ho, A., Klass, D., Small, N. & Wittkowski, J. (2016). The case for a sociology of dying, death, and bereavement. Death Studies, 40, 172-181.

(103) Wittkowski, J. & Scheuchenpflug, R. (2016). Trauern in Abhängigkeit vom Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen und von der Todesart. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 24, 107-118.

(104) Scheuchenpflug, R. & Wittkowski, J. (submitted). Empirical evidence on the conceptual distinction of grief from depression: A multi-faceted analysis of differential validity. Journal of Consulting and Clinical Psychology.

6 Sonstige Publikationen, Veröffentlichungen als aktives Mitglied einer Arbeitsgruppe oder Beteiligung als wissenschaftler Beirat eines Sammelwerks – Publications as an active member of a work group or contribution to an edited book as a scientific advisor and reviewer

(105) Arbeitsgruppe „Alte Menschen“ im Nationalen Suizidpräventionsprogramm für Deutschland (2005/2009). Wenn das Altwerden zur Last wird. Suizidprävention im Alter. Köln.

(106) International Work Group on Death, Dying, and Bereavement: Corless, I. B. (2005). Future trends in dying, death, and bereavement: A call to action. Illness, Crisis and Loss, 13, 377-385.

(107) Erlemeier, N. et al. (2005). Suizidalität und Suizidprävention im Alter. Suizidprophylaxe, 32, 124-128.

(108) Frewer, A., Schäfer, D. & Wittwer, H. (Hrsg.) (2010), Handbuch Sterben und Tod. Stuttgart: Metzler.

(109) Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V., Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V. & Bundesärztekammer (Hrsg.) (2010). Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Berlin.

(110) Wittkowski, J. (im Druck). Sterben, Tod und Trauer aus Sicht der Psychologie. In S. Wolfram (Hrsg.), Begleitband zur Sonderausstellung „Abschied und Erinnerung“ im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz 17.11.2017-20.08.2018 (S. xx-xx). <Ort> <Verlag>